Schwebende Triangularis 3D im Rahmen

Die Triangularis-Form hat mich gepackt und was als Zeichnung oder Malerei funktioniert, darf und sollte nun in die dritte Dimension wachsen. Der Anfang war schnell gemacht. Nach mehreren Materialversuchen wuchsen die Formen und dann fand sich auch der passende Rahmen.

Doch wie konnten die Triangularis-Elemente scheinbar schweben? Inspiriert durch eine Zeichnung ergab sich ein Linienmuster und nach umfänglicher Suche ersann ich eine gutsaussehende und passende Befestigung.

Es folgten Basisfarben und Muster, für die ich eine weitere neue Techniken und Werkzeuge erprobte. Nun strahlen die schwebenden Triangularis an der Wand.

Acryl auf Mixed media in aufgearbeitetem Rahmen – 2019 – 76 x 66 x 4,5 cm